News & Blog

"Omnichannel – The new normal für Händler"

Einführung: Omnichannel als “The New Normal”. Die Omnichannel Excellence Study 2022 von Google, zeigt, wie gut deutsche Retailer auf die Bedürfnisse der Kund:innen reagieren. Wie ein PIM-System Sie in Ihrer Omnichannel-Strategie sinnvoll unterstützt, lesen Sie hier.

Laut einer Forrester Studie schauen Kunden immer genauer hin, bei welchen Unternehmen sie ihre Produkte kaufen. Dabei spielen Themen wie Governance und Social-Values eine immer größere Rolle. Nahtlose, kanalübergreifende Erfahrungen, Komfort und Sicherheit rücken mehr und mehr in den Fokus, ebenso wie Serviceleistungen. Sie sind ein wichtiges Argument, das Kund:innen an Unternehmen bindet, darum sollten diese vorausschauend in Technologien investieren um marktfähig zu bleiben.

“Kunden erwarten, dass mehr als die Hälfte der Serviceleistungen, die sich in der Zeit der Pandemie etabliert haben, zur “neuen Normalität” werden”

Quelle: Forrester Studie

Flexibilität ist gefragt, darum ist eine gute Omnichannel-Strategie wichtig, um Kund:innen ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten. In der Google Omnichannel Excellence Study wurde untersucht, wie Konsument:innen eine gute Erfahrung definieren und zwar online und stationär.

Das Ergebnis sind 5 Kernprinzipien im Omnichannel.

Wie ein gutes Omnichannel-Kundenerlebnis gelingt

Diese fünf Kernprinzipien zeichnen ein erfolgreiches Omnichannel-Kundenerlebnis aus

Flexibel

Kund:innen wünschen sich einen Kaufprozess, der jederzeit flexibel an die sich ändernden Bedürfnisse angepasst werden kann.

Einheitlich

Eine einheitliche Userexperience, online und offline, ist wichtig. Und zwar über alle Touchpoints hinweg. 

Informativ

Informationen, Anleitungen und vor allem gute Produktbeschreibungen sind notwendig. Es dürfen keine Fragen offen bleiben. Lesen Sie dazu “Warum ein PIM-System Retouren senken kann.”

Bequem

Wer über alle Touchpoints und Kanäle hinweg agiert, erwartet von Händlern einfache Lösungen, unabhängig vom Nutzungsverhalten und Kanal. Wie Sie die Customer Journey mittels PIM optimieren können, lesen Sie hier!

Personalisiert

Personalisierte Inhalte, Empfehlungen und auf die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmte Angebote, das erwarten Kund:innen! Mit einem PIM-System sind Händler in der Lage, die anvisierte Zielgruppe mit relevanten Inhalten anzusprechen und somit personalisierte Angebote zu erstellen.

Händler mussten pandemiebedingt reagieren

Der Einzelhandel ist eine der von der Pandemie am stärksten betroffenen Branchen. Viele haben sich bereits vor der Pandemie auf die Digitalisierung eingestellt. Lesen Sie dazu das Blog zur Widerstandsfähigkeit für den Einzelhandel.

“Auf die dynamische Entwicklung der Einkaufsgewohnheiten haben Händlerinnen und Händler in den vergangenen zwei Jahren mit großem Engagement, unerschütterlicher Ausdauer und Kreativität reagiert. Auch in Zeiten lockdownbedingt geschlossener Ladentüren haben sie den Kontakt zu ihrer Kundschaft gesucht, sich ein zweites Online-Standbein aufgebaut, Click & Collect angeboten oder die sozialen Medien für die Interaktion genutzt. All diese Vertriebskanäle bergen Potenziale. Sie in einer erfolgreichen Omnichannel-Strategie zu bündeln, bedarf allerdings Expertise und Investitionen.

Quelle: Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE)

 

Betriebswirtschaftliche Argumente sind immer dann relevant, wenn Investitionen getätigt werden müssen. Lesen Sie hier, welche große Rolle der ROI in PIM-Projekten spielt. 

 

Fazit:

Laut ChannelPartner soll der Retailer eine Komfort-Zone schaffen, aus der sich der Konsument nicht mehr freiwillig herausbewegen möchten. Die deutschen Händler konnten ihre Omnichannel-Aktivitäten zwar aufgrund der Pandemie verbessern, aber Retailer aus Benelux und Skandinavien stehen nach wie vor an der Spitze. Ein Product Information Management (PIM) hilft, den Kund:innen ein nahtloses Omnichannel-Erlebnis zu bieten.

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit einem Experten.

Weitere Beiträge:

Cross-Border-E-Commerce: Wieso PIM den Grundpfeiler setzt

Wir demonstrieren die wichtigsten Aufgaben, mit denen Händler und Hersteller bei der Ausrichtung ihres E-Commerce Angebotes auf neuen Märkten konfrontiert werden und erklären, weshalb ein PIM-System die Basis für die internationale Expansion darstellt.

Prozessoptimierung zwischen Lieferanten und Händlern mittels PIM

Produktdaten von zahlreichen Lieferanten und Herstellen manuell zu erfassen kann für Händler in sehr zeitaufwendige und fehleranfällige Prozesse münden. Wir zeigen auf, wie Händler durch ein intelligentes Lieferanten-Onboarding schnell und sicher Produktdaten übernehmen und dadurch skalierbare Workflows sicherstellen.

Die führenden Marktplätze und wie Sie erfolgreich auf ihnen verkaufen

Online-Marktplätze finden im B2B und B2C aufgrund Ihrer enormen Reichweite immer stärker Berücksichtigung bei der Gestaltung der eigenen E-Commerce-Strategie. Wir zeigen auf, welche Online-Marktplätze in Deutschland führend sind und geben Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Produkte
erfolgreich auf diesen vermarkten.

Wie Digital Asset Management Ihr Video-Marketing revolutioniert

Immer mehr Unternehmen setzen auf Videomarketing als Teil ihrer digitalen Marketingstrategie. Zurecht, wie sich zeigt. Doch wie lassen sich die zunehmenden Anforderungen an multimedialen Inhalten erfolgreich meistern? Und wie können die zunehmenden Datenmengen erfolgreich verwaltet werden?

Was ist der Return of Experience Werden Sie zum ROX-Star!

Was ist der Return of Experience? Werden Sie zum ROX-Star!

Neben dem ROI (Return of Investment), ist der ROX (Return of Experience) eine Kennzahl, die im E-Commerce eine große Rolle spielen sollte. Die Customer Experience entscheidet über Up- oder Cross-Selling und auch über die Bewertungen nach dem Kauf. Die direkte Verknüpfung zwischen der Kundenwahrnehmung, dem Kundenerlebnis und den tatsächlichen Verhaltensänderungen wird durch den ROX quantifiziert. Das Engagement der Mitarbeiter in den Serviceabteilungen der Unternehmen fließt ebenso in die Betrachtung des ROX ein. Ein PIM hilft dabei, die beste Datenqualität an allen Touchpoints zu liefern.

Jetzt Vorteile live erleben

Lernen Sie prodexa Cloud für Ihre Branche in einer unverbindlichen und individuellen Produkttour kennen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Automobil und Fahrzeuge” – jetzt kostenlos runterladen.

GRATIS DOWNLOAD
prodexa Cloud im aktuellen Report (2022) von TGOA: Erfahren Sie im aktuellen Report von “The Group of Analysts”, wie prodexa Cloud im Branchenvergleich abschneidet.
Download Report

prodexa Cloud im Report von “The Group of Analysts” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud “PIM mit Marktplatzfunktionen” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für den “Technischen Großhandel” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Werkzeuge und DIY” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Maschinenbau und Technik” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Baustoffe und SHK” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Handel und B2B” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Elektronik und Kabel” – jetzt kostenlos runterladen.