Inapa Deutschland GmbH

prodexa Cloud bei inapa

prodexa Cloud bei Inapa Deutschland GmbH

Die Inapa Deutschland GmbH (ehemalige Papier Union GmbH) ist eines der erfolgreichsten Dienstleistungsunternehmen der Papier-Großhandelsbranche deutschlandweit. Inapa Deutschland gehört zu den führenden Handelsgruppen in Europa. Sie beschäftigt 850 Mitarbeiter und bietet im Standardsortiment knapp 9.500 Artikel an.

Weitere Informationen: www.inapa.de

PIM als wichtigste Datendrehscheibe

prodexa Cloud (ehemals jCatalog) hat bei Inapa Deutschland im Rahmen des Projekts „Restrukturierung des Produktdatenmanagements“ PIM als wichtigste Datendrehscheibe eingeführt. Auch für Anforderungen in der Zukunft, wie eine wesentliche Erweiterung des Angebots und vielsprachige Produktpflege, ist das Unternehmen nun optimal vorbereitet. Alle produktrelevanten Daten werden jetzt über ein einziges System verwaltet. Damit wird die bis jetzt auf mehrere Systeme verteilte Datenverwaltung wesentlich vereinfacht und die Qualität der Daten verbessert. Auch neue Erwartungen, wie das Befüllen unterschiedlicher Zielsysteme, dynamische Preisabfragen, sortiments- und rollenbezogene Pflegeberechtigungen, freie Gestaltbarkeit bei der Artikel-Anlage sowie Aus- und Aufbau der Cross-Selling-Möglichkeiten, werden mit prodexa Cloud PIM erfüllt.

Mehr Quantität, mehr Qualität

Die zentrale Datendrehscheibe ist mit den verschiedenen Systemen verbunden, so dass die Produktdaten stets vom ERP-System und anderen Datenquellen übernommen und nachfolgend angereichert werden. Bei der Altdatenmigration wurden auch zahlreiche bisher isolierte Datenquellen gebraucht. Im PIM werden alle Daten nun bestmöglich und flexibel angereichert, auf unterschiedliche Art gruppiert und klassifiziert und dann auf die Zielsysteme verteilt. Dementsprechend stehen die Daten aus den verschiedenen Quellen jetzt im ganzen Unternehmen konsistent für die unterschiedlichen Anwendungen zur Verfügung.

Schnell und unkompliziert

Die Zahl der weiterverarbeitenden Systeme wächst bei Inapa Deutschland immer weiter. prodexa Cloud PIM ist offen ausgelegt, so dass die notwendigen Schnittstellen schnell und unkompliziert durchgeführt werden können. Wenn ein Produktbereich in mehreren Zielsystemen gebraucht wird, lässt sich je nach Zielsystem einstellen, welche Charakteristika angegeben werden sollen. Dank prodexa Cloud lassen sich alle Preisdaten über einen Webservice aus dem ERP-System aufrufen und den jeweiligen Exporten beimischen. Deswegen ist ebenfalls die Erfassung kompletter Preislisten unkomplizierter, schneller und sicherer geworden. Die Einbindung zukünftiger Systeme sowie die Datenkonsolidierung wird durch prodexa Cloud PIM sicher gestellt.

Künftige Pläne

Die Produkte und Artikel neuer Tochterunternehmen werden entweder eingegliedert oder in einem neuen Sortimentsbereich geführt. Neben den operativen Aspekten bietet die Datenverwaltung mit prodexa Cloud PIM auch neue Möglichkeiten für Sales und Marketing. Dementsprechend ist im nächsten Schritt die teilautomatisierte Erfassung von gedruckten Preislisten, Katalogen und Datenblättern geplant. Auch für künftige Erwartungen fühlt man sich gut gerüstet. prodexa Cloud ist vom Mengengerüst so ausgelegt, dass es auch eine Verzehnfachung des Angebots abbilden kann. Und vor einer internationalen Nutzung schreckt man ebenfalls nicht mehr zurück, da prodexa Cloud PIM eine mehrsprachige Produktpflege gewährleistet.