Digitalisierung im technischen Großhandel:

Der Großhandel und auch die Industrie erkennen den Verkauf über das Internet, sowohl an große, als auch an kleine Verbraucher. Dabei spielt die Digitalisierung eine sehr wichtige Rolle: Viele elektronische Prozesse gewährleisten eine Transformation des Geschäftsmodells in eine gewinnbringende, digitale Zukunft. Deutschlands führende E-Commerce-Experten geben Einblick in die profitable Umsetzung digitalisierter Geschäftsmodelle mit zahlreichen Roadshows. Auch Anbieter der Shopsoftware OXID eShop, OXID eSales, zeigt zusammen mit den Partnern dotfly, prodexa (ehemals jCatalog), Netformic und Kunden, was der Schlüssel bei Digitalisierungsprojekten ist und wie diese mit großem Erfolg realisiert werden können. Teilnehmer machen von neuen Impulsen Gewinn, wie man Digitalisierung entwickelt, Ratschläge von Experten, die sich jeden Tag mit dem Thema beschäftigen und dem Austausch mit Menschen, auf die ähnliche Herausforderungen warten.

Handlungsbedarf und Lösungsansätze spielen gemäß ECC-Studie eine wichtige Rolle

IFH/ECC, das Kölner Institut für Handelsforschung, hat nach einer Studie festgestellt, dass die Digitalisierung für Unternehmen des technischen Großhandels eine große Bedeutung hat, die Umsetzung ist aber in dem Fall nicht so einfach realisierbar. „Vielen Unternehmen geht noch der Weitblick abhanden, was mit der digitalen Transformation an zusätzlichen Erlösen zu erwirtschaften wäre. Außerdem ist die Unsicherheit des richtigen Vorgehens groß. Mit unserer Roadshow wollen wir das Thema so anpacken, dass sich jeder Besucher ein Bild machen kann“, erklärt Roland Fesenmayr, Vorstand von OXID eSales. Der Zugriff zur ECC-Studie wurde hier kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die OXID eSales AG bietet erfolgreiche E-Commerce-Lösungen und gefragte Dienstleistungen an. Skalierbare, modulare und hochwertige Webshops in allen Branchen lassen sich auf Grund von der OXID-Plattform, für B2B ebenso wie für B2C, aufsetzen und effizient betreiben. Namhafte Unternehmen wie beispielsweise Porsche Design, Melitta, Trigema, Lascana, oder Intersport vertrauen im B2C-Shopbetrieb auf OXID. Wenn es um umfangreiche Lösungen für B2B-Geschäfte geht, sind 3M, Murrelektronik oder Unilever Food Solutions zufriedene Kunden von OXID. Hierbei implementieren über 150 Solution Partner die modulare Standardsoftwarelösungen nach Wunsch. Eine stets wachsende Open Source-Gemeinde sorgt ständig für neue und marktgerechte Impulse, mit der die Software voll dem Bedarf entspricht. Das volle Multichannel-Spektrum wird dabei durch Webshop, Mobile und Point of Sale (POS) abgedeckt.

News und Blog