News & Blog

"3 PIM-Funktionen, von denen jedes E-Commerce-Unternehmen profitiert"

Einführung: Wir zeigen auf, wie ein PIM-System einige der wichtigsten Disziplinen für Unternehmen im E-Commerce automatisch übernimmt und zu enormen Zeitersparnissen im Tagesgeschäft verhilft.

Wie wir bereits im Artikel “PIM einfach erklärt” erwähnt haben, fokussieren PIM-Systeme unter anderem die Workflow-Automation. Durch die Minimierung von manuellen Prozessen sollen somit Fehlerquoten in der Datenpflege reduziert, die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit optimiert und die Ausspielung von Daten in die relevanten Kanäle beschleunigt werden.

#1: PIM als zuverlässiger Datenverteiler

Mit einem PIM-System können Unternehmen alle notwendigen Daten und Medieninhalte schnell an alle relevanten Kanäle verteilen. Dadurch stellen sie eine konsistente Produktkommunikation im Onlineshop, auf der Website, im Produktkatalog, auf den Marktplätzen und weiteren Markenkontaktpunkten sicher.

“As internet access and adoption are rapidly increasing worldwide, the number of digital buyers keeps climbing every year. In 2020, over two billion people purchased goods or services online, and during the same year, e-retail sales surpassed 4.2 trillion U.S. dollars worldwide. In the year of the pandemic, global retail e-commerce sales grew with more than 25 percent”.

Quelle: Statista “E-Commerce Worldwide – Statistics & Facts”, 2021

Bei der stetig wachsenden Anzahl von digitalen Käufern müssen Unternehmen ihre Produktinformationen stets auf dem neuesten Stand halten, damit ihre Kunden alle wichtigen Informationen für ihren Informationsbeschaffungs- und Kaufprozesses schnell im Zugang haben. Fehlen potenziellen Kunden wichtige Produktinformationen, werden sie den Kanal schnell wechseln und zum Angebot des Wettbewerbers springen. In Zeiten, in der die Customer Experience immer wichtiger zur Differenzierung wird, müssen Händler zudem über den reinen Verkauf von Produkten hinausgehen und ihre Kundenbeziehungen mit überzeugenden Inhalten pflegen und festigen. Um ein hervorragendes Produkterlebnis sicherzustellen, werden daher auch multimediale Inhalte wie Bilder, Videos oder 3D-Visualisierungen immer wichtiger für die zeitgemäße Produktkommunikation.

Unabhängig von der Menge der zu verwaltenden Produktdaten sorgen PIM-Systeme für die zuverlässige Verteilung aktueller und vollständiger Produktinformationen. PIM-Systeme bringen gleichzeitig Ordnung in die Aufgaben von Teams. Unternehmen sind sich einig, dass die Sicherheit und Kontrolle von Daten wichtig sind. Mit einem Produktinformationsmanagement können sie Ihre Produktdaten und den Zugang zur Bearbeitung der Daten komfortabel verwalten. Über Berechtigungen können für verschiedene Benutzergruppen bestimmte Rollen im System definiert werden. In diesem Zusammenhang lassen sich auch Rollen auf kombinierten Ebenen verwalten, z. B. für ausgewählte Produktkategorien, für bestimmte Attribute, für die Bearbeitung der Originalsprache oder für die Berechtigung zum Veröffentlichen oder Löschen der Datensätze.

#2: PIM als hilfreicher Sales-Navigator

Um den spezifischen Bedürfnissen von E-Commerce-Unternehmen gerecht zu werden, verfügen PIM-Systeme über die wichtige Funktion, Produkte einzelnen Gruppen einfach zuzuordnen. Dadurch lassen sich Produktkategorisierungen einfacher vornehmen und die Ausrichtung von Produktattributen vereinfachen. Die definierten Kategorien und Attribute unterstützen Kunden bei detaillierten Produktsuchen und Produktvergleichen. Die zahlreichen Filtermöglichkeiten ermöglichen zudem eine verbesserte Navigation im entsprechenden Ausgabekanal. Kunden und Interessenten finden schneller wonach sie suchen. Ferner stellt ein PIM-System auch Verlinkungen zu verwandten Produkten her, wodurch sich zusätzliche Umsatzpotenziale im E-Commerce besser ausschöpfen lassen:

  • Empfehlung von verwandten Produkten zum gemeinsamen Kauf (Cross-Selling)
  • Vorschläge für bessere Versionen der Produkte mit höherem Preis (Up-Selling)
  • Angebote für Ersatzteile
  • Empfehlungen für das Ersetzen alter Produkte durch neue Produkte

#3: PIM als globaler Türöffner

“70% of online customers purchase from foreign websites and 80% of retailers around worldwide agree that cross-border trade has been profitable or sellers have successfully increased their sales as much as 1,000% after expanding their marketplace presence globally.”

Quelle: eMarketer “Global Ecommerce Forecast”, 2021

Die Globalisierung des E-Commerce-Marktes geht rapide voran. Hersteller und Händler sollten den Verkauf ins Ausland daher zunehmend berücksichtigen und als Chance zur Absatzsteigerung erkennen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist es auch von Vorteil, dass die Erschließung neuer Märkte über das Internet ohne hohe Investitionen und damit ohne große finanzielle Risiken möglich ist. Unternehmen benötigen weder eine Niederlassung noch eine Vertriebsmannschaft vor Ort. Auch die Logistik stellt heute kein großes Problem dar, da die großen Paketdienstleister mittlerweile in fast alle Länder liefern.

Obwohl die wirtschaftlichen und umweltbedingten Faktoren eine immer kleinere Hürde für die Internationalisierung darstellen, so bringt die Internationalisierung doch einige technische Herausforderungen mit sich, wie z. B.

  • die Übersetzung von Tausenden Produktinformationen und digitalen Assets (Bilder, Videos, Dokumente, Anleitungen, Zertifikate, Siegel, etc.) in mehrere Sprachen
  • die Berücksichtigung von unterschiedlichen Währungen, Größenangaben, Datums- und Zeitangaben und Datenformaten für die unterschiedlichen Zielgruppen
  • die Verteilung von Produktinformationen an ausländische Kanäle und Marktplätze
  • der kontrollierte Zugriff auf bestimmte Produktinformationen für unterschiedliche Interessensgruppen

Die aufgeführten technischen Herausforderungen lassen sich mit einem guten PIM-System erfolgreich meistern. Die lokalisierten Produktdaten im PIM-System bilden schließlich die Basis für eine effiziente Erschließung neuer Märkte.

Jetzt mehr erfahren

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und erfahren Sie in einer unverbindlichen Online Demo mehr darüber, wie wir Sie bei Ihren Expansionsplänen unterstützen können.

Weitere Beiträge:

Cross-Border-E-Commerce: Wieso PIM den Grundpfeiler setzt

Wir demonstrieren die wichtigsten Aufgaben, mit denen Händler und Hersteller bei der Ausrichtung ihres E-Commerce Angebotes auf neuen Märkten konfrontiert werden und erklären, weshalb ein PIM-System die Basis für die internationale Expansion darstellt.

Prozessoptimierung zwischen Lieferanten und Händlern mittels PIM

Produktdaten von zahlreichen Lieferanten und Herstellen manuell zu erfassen kann für Händler in sehr zeitaufwendige und fehleranfällige Prozesse münden. Wir zeigen auf, wie Händler durch ein intelligentes Lieferanten-Onboarding schnell und sicher Produktdaten übernehmen und dadurch skalierbare Workflows sicherstellen.

Die führenden Marktplätze und wie Sie erfolgreich auf ihnen verkaufen

Online-Marktplätze finden im B2B und B2C aufgrund Ihrer enormen Reichweite immer stärker Berücksichtigung bei der Gestaltung der eigenen E-Commerce-Strategie. Wir zeigen auf, welche Online-Marktplätze in Deutschland führend sind und geben Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Produkte
erfolgreich auf diesen vermarkten.

Wie Digital Asset Management Ihr Video-Marketing revolutioniert

Immer mehr Unternehmen setzen auf Videomarketing als Teil ihrer digitalen Marketingstrategie. Zurecht, wie sich zeigt. Doch wie lassen sich die zunehmenden Anforderungen an multimedialen Inhalten erfolgreich meistern? Und wie können die zunehmenden Datenmengen erfolgreich verwaltet werden?

Was ist der Return of Experience Werden Sie zum ROX-Star!

Was ist der Return of Experience? Werden Sie zum ROX-Star!

Neben dem ROI (Return of Investment), ist der ROX (Return of Experience) eine Kennzahl, die im E-Commerce eine große Rolle spielen sollte. Die Customer Experience entscheidet über Up- oder Cross-Selling und auch über die Bewertungen nach dem Kauf. Die direkte Verknüpfung zwischen der Kundenwahrnehmung, dem Kundenerlebnis und den tatsächlichen Verhaltensänderungen wird durch den ROX quantifiziert. Das Engagement der Mitarbeiter in den Serviceabteilungen der Unternehmen fließt ebenso in die Betrachtung des ROX ein. Ein PIM hilft dabei, die beste Datenqualität an allen Touchpoints zu liefern.

Jetzt Vorteile live erleben

Lernen Sie prodexa Cloud für Ihre Branche in einer unverbindlichen und individuellen Produkttour kennen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Automobil und Fahrzeuge” – jetzt kostenlos runterladen.

GRATIS DOWNLOAD
prodexa Cloud im aktuellen Report (2022) von TGOA: Erfahren Sie im aktuellen Report von “The Group of Analysts”, wie prodexa Cloud im Branchenvergleich abschneidet.
Download Report

prodexa Cloud im Report von “The Group of Analysts” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud “PIM mit Marktplatzfunktionen” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für den “Technischen Großhandel” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Werkzeuge und DIY” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Maschinenbau und Technik” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Baustoffe und SHK” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Handel und B2B” – jetzt kostenlos runterladen.

Download Whitepaper

prodexa Cloud für die Branche “Elektronik und Kabel” – jetzt kostenlos runterladen.